Eisenbahn-Simulation
eisenbahn.exe professional
Detailsuche
EEP Eisenbahn-Simulator eisenbahn.exe im EEP-Shop

Schrankenset 3


 Schrankenset 3 im EEP-Shop kaufen
 Schrankenset 3 im EEP-Shop kaufen
 Schrankenset 3 im EEP-Shop kaufen
 Schrankenset 3 im EEP-Shop kaufen
 Schrankenset 3 im EEP-Shop kaufen
Schrankenset 3 im EEP-Shop kaufen Schrankenset 3 im EEP-Shop kaufen Schrankenset 3 im EEP-Shop kaufen Schrankenset 3 im EEP-Shop kaufen 
Für aktuelle Version ab EEP 7
Best.-Nr.: 

V70NAH10004

Autor/Copyright: Andreas Hempel (AH1)
Bereitstellung: 28.06.2011
Dateigrösse: 470.56 KB
Ihr Preis:
nur 1.39
Preis incl. der geltenden MwSt.


5 10 5
10
8
Vorbild im Gesamteindruck getroffen
9
Detaillierung und Materialnachbildung
8
Farbgebung (Farbechtheit z.B. im Bezug zu RAL)
8
Fahreigenschaften bzw. Funktionsumfang
8
Sound (individuelle Geräuschkulisse)
del.icio.us
Mister Wong
Twitter
Facebook
 
Beschreibung:
Die Einführung von Schranken bei der Eisenbahn geht auf Max Maria von Weber zurück, einem Ingenieur und Eisenbahnpionier des 19. Jahrhunderts.

In den Anfangszeiten der Eisenbahn bediente man die technischen Sicherungseinrichtungen an Bahnübergängen der freien Strecke vor Ort. Es handelte sich ausschließlich um Schrankenanlagen, oft waren es noch einfache Schiebeschranken. Die Bedienung war umständlich und musste stets im Freien ausgeführt werden. Um die Arbeitsbedingungen zu verbessern und den Arbeitsaufwand zu verringern, entwickelte man schon bald mechanisch angetriebene Schlagbaumschranken, die entweder mit einer Handkurbel am Bahnübergang selbst oder mittels einer Seilwinde aus einem geschlossenen Raum heraus bedient werden konnten. Von der Seilwinde aus wurde die Antriebskraft zum Schließen und Öffnen der Schranken mithilfe von Drahtseilzügen über eine Entfernung von bis zu ca. 100 m und mehr übertragen. Später kam der elektrische Antrieb hinzu. Dennoch ließ sich der Abstand zwischen Bedienungsstelle und Bahnübergang nicht beliebig ausdehnen, denn der Schrankenwärter musste den Bahnübergang auch bei schlechten Sichtverhältnissen einsehen können, um ein Einschließen der Straßenverkehrsteilnehmer zwischen den Schrankenbäumen zu vermeiden.

Bahnübergänge müssen entweder mit technischen Einrichtungen oder durch andere Maßnahmen gesichert werden. "Ungesicherte" Bahnübergänge gibt es nicht, auch wenn diese Vokabel häufig, meist in Berichten über Unfälle an Bahnübergängen, gebraucht wird; korrekt wäre "technisch nicht gesichert". Welche Art der Sicherung angewandt werden muss oder darf, richtet sich nach der Stärke des Straßenverkehrs und der Art der Eisenbahnstrecke, ob Haupt- oder Nebenbahn, ein- oder mehrgleisige Strecke, Fußweg, Radweg, Waldweg oder Privatweg. Die Stärke des Straßenverkehrs richtet sich nach der Anzahl der Kraftfahrzeuge, die neben dem anderen Verkehr einen Bahnübergang innerhalb eines Tages überqueren. Bahnübergänge haben hiernach

    * schwachen Verkehr mit bis zu 100 Kraftfahrzeugen,
    * mäßigen Verkehr mit 100 bis zu 2 500 Kraftfahrzeugen und
    * starken Verkehr mit mehr als 2 500 Kraftfahrzeugen.

Für Bahnübergänge mit starkem Straßenverkehr schreibt die Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung die technische Sicherung vor mit

    * Lichtzeichen oder
    * Blinklichtern oder
    * Lichtzeichen mit Halbschranken oder
    * Blinklichtern mit Halbschranken oder
    * Lichtzeichen mit Schranken oder
    * Schranken.

Das gilt für Haupt- und Nebenbahnstrecken gleichermaßen.
Quelle: Wikipedia

Lieferumfang:
Signale/Signale
  • Schranke_halb_Bl_V7
  • Schranke_halb_Land2_Bl_V7
  • Schranke_halb_Stadt2_Bl_V7
  • Schranke_halb_Stadt_Bl_V7
Hinweis:
Diese Schranken sind geeignet für normale Straßen, Gehweg 3 - Splines, sowie die Splines Stadtstraße und Landstraße von Norbert Popp.
Schrankenset 3 im EEP-Shop kaufen Bild 6 
Best.-Nr.:

 V70NAH10004

Autor/Copyright: Andreas Hempel (AH1)
Bereitstellung: 28.06.2011
Ihr Preis:
nur 1.39
Preis incl. der geltenden MwSt.


Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Hbbillns der DB AGHbbillns der DB AG
Beschreibung:Das Set enthält 3 Güterwagen der DBAG. Die Modelle enthalten LOD Funktionen LOD0, LOD1 und LOD2 so wie Schlusstafeln die mittel ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 1.99
Preis incl. der geltenden MwSt.



Opel Biltz 1,75 t  Set 2Opel Biltz 1,75 t Set 2
Beschreibung: Opel Blitz 1,75 t wie er in den Jahren 1952 bis ca. 1960 gebaut wurde. Bei diesem Modellset handelt es sich um den Opel Blitz Pritsche ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 1.49
Preis incl. der geltenden MwSt.



Schaltpultmodule Set 2 - Ab EEP8 Expert Schaltpultmodule Set 2 - Ab EEP8 Expert
Beschreibung:Mit den Schaltmodulen in diesem Set haben Sie die Möglichkeit Weichen und Signale in einfacher Weise zu schalten. Der Unterschied zu ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 2.79
Preis incl. der geltenden MwSt.



Formsignale der DB mit LichtvorsignalFormsignale der DB mit Lichtvorsignal
Beschreibung:Formsignale (auch Semaphore) sind mechanische Eisenbahnsignale, bei denen der Signalbegriff durch bewegliche Elemente – meist Tafel ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 6.99
Preis incl. der geltenden MwSt.



Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren

Zusatzsignale freistehendZusatzsignale freistehend
Beschreibung:Zusatzsignale freistehend - passend zur Bauform 1969 der DBIn diesem Paket befinden sich unterschiedliche Ausführungen freistehenden ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 2.39
Preis incl. der geltenden MwSt.



Ausfahrsignal der DB ab 1948, ohne Mastschild mit IndusiAusfahrsignal der DB ab 1948, ohne Mastschild mit Indusi
Beschreibung:Dies sind die ersten im Zusammenhang mit DR-Stellwerken eingeführten Lichthauptsignale. Sie bestanden noch aus 6 Laternen, wobei die ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 4.19
Preis incl. der geltenden MwSt.



Einfahrsignal der DB ab 1948, mit Mastschild und IndusiEinfahrsignal der DB ab 1948, mit Mastschild und Indusi
Beschreibung:Dies sind die ersten im Zusammenhang mit DR-Stellwerken eingeführten Lichthauptsignale. Sie bestanden noch aus 6 Laternen, wobei die ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 4.49
Preis incl. der geltenden MwSt.



Einfahrsignal der DB ab 1948, mit Mastschild ohne IndusiEinfahrsignal der DB ab 1948, mit Mastschild ohne Indusi
Beschreibung:Dies sind die ersten im Zusammenhang mit DR-Stellwerken eingeführten Lichthauptsignale. Sie bestanden noch aus 6 Laternen, wobei die ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 4.49
Preis incl. der geltenden MwSt.


EEP Eisenbahn-Simulation | AGB | Versandinfo | Datenschutz | Widerrufsrecht | Impressum | Hilfe