Eisenbahn-Simulation
eisenbahn.exe professional
Detailsuche
EEP Eisenbahn-Simulator eisenbahn.exe im EEP-Shop

E-Loks der SBB Baureihe Ae6/6 in Epoche IV - Set 2


 E-Loks der SBB Baureihe Ae6/6 in Ep im EEP-Shop kaufen
 E-Loks der SBB Baureihe Ae6/6 in Ep im EEP-Shop kaufen
E-Loks der SBB Baureihe Ae6/6 in Ep im EEP-Shop kaufen 
Einsetzbar unter EEP 2.43 bis EEP 6
Best.-Nr.: 

HB3593

Autor/Copyright: Hans Brand (HB3)
Bereitstellung: 26.02.2010
Ihr Preis:
nur 3.35
Preis incl. der geltenden MwSt.


5 1 4
1
1
Vorbild im Gesamteindruck getroffen
0
Detaillierung und Materialnachbildung
0
Farbgebung (Farbechtheit z.B. im Bezug zu RAL)
0
Fahreigenschaften bzw. Funktionsumfang
0
Sound (individuelle Geräuschkulisse)
del.icio.us
Mister Wong
Twitter
Facebook
 
Beschreibung:
Das Set enthält 2 E-Loks der SBB Baureihe Ae6/6 in Epoche IV - Set 2.
 
Im Dezember 1955 nahm die erste Ae 6/6-Serienmaschine den Betrieb auf und dokumentiert damit bis heute eine Meisterleistung des schweizerischen Lokomotivbaus. Die Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik/SLM Winterthur baute bis 1966 für die SBB insgesamt 120 Lokomotiven dieses Typs.

Die elektrische Ausrüstung lieferten die Firmen Brown, Boverie & Cie./BBC und Maschinenfabrik Oerlikon/MFO. Sie waren mit ihren 6.000 PS ausgesprochene Kraftpakete und wurden hauptsächlich am Gotthard eingesetzt. Deshalb nannte man sie auch ganz einfach die "Gotthardlok".

Die ersten 25 Exemplare schmückte man mit auffallenden Chromstreifen und einem Kantonswappen auf beiden Seiten. Jede Lok wurde nach der Auslieferung in einer feierlichen Zeremonie auf den jeweiligen Kantonsnamen getauft. Die anderen Maschinen der Serie taufte man mit etwas weniger Aufwand auf die Namen von schweizerischen Städten, die großteils von Ae 6/6 durchfahren wurden. Die markanten Sechsachser waren nicht nur der Stolz von Industrie und Eisenbahn, sie genossen landauf, landab eine ähnliche Beliebtheit beim Volk wie das legendäre SBB-Krokodil.

Lieferumfang:
  • SBB_Ae66_11406_HB3.gsb
  • SBB_Ae66_11413_HB3.gsb
Technische Daten
Nummerierung:         11401-11520
UIC:                  Ae 610 401 - Ae 610 520
Anzahl:                          120
Hersteller:     SLM Winterthur, BBC Baden, MFO Zürich
Baujahr(e):            1952 - 1966
Ausmusterung:          ab 2002
Achsformel:                Co’ Co’
Dienstmasse:               120 t
Höchstgeschwindigkeit:  125 km/h
Dauerleistung:             4300 kW (5830 PS)
Anfahrzugkraft:              392 kN
Bauart Fahrstufenschalter: N28i von BBC mit Flachbahnwähler, Überschaltwiderstand und 3 Lastschalter

Hinweis:
Beleuchtungsfunktion ab EEP3
realistische Fahreigenschaften mit sich drehenden Radsätzen
Automatischer Spitzen- / Rücklichtwechsel bei Aenderung der Fahrtrichtung
Die Loks haben bewegliche Stromabnehmer, welche mittels Schieberegler manuell, ab EEP 5 auch über Kontaktpunke, bewegt werden können.
Best.-Nr.:

 HB3593

Autor/Copyright: Hans Brand (HB3)
Bereitstellung: 26.02.2010
Auch als HB300193 bei Vora
Ihr Preis:
nur 3.35
Preis incl. der geltenden MwSt.


Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Hamburger U-Bahn DT4 kompatibel zu TexExHamburger U-Bahn DT4 kompatibel zu TexEx
Beschreibung: Die Entwicklung des derzeit neuesten im Betrieb befindlichen U-Bahntyps in Hamburg begann 1986.Die erste Einheit konnte am 30. Mai 1988 ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 2.99
Preis incl. der geltenden MwSt.



E-Lok der ÖBB 1042 550-2 verkehrsrot Epoche VE-Lok der ÖBB 1042 550-2 verkehrsrot Epoche V
Beschreibung:Die Reihe 1042 der ÖBB ist eine Mehrzwecklokomotive die in ganz Österreich vor allen Zugarten eingesetzt wurde. Das Modell stel ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 1.50
Preis incl. der geltenden MwSt.



E-Lok SBB Ae 3/6 10664E-Lok SBB Ae 3/6 10664
Beschreibung:Die SBB Ae 3/6 I ist eine leichte Schnell- und Personenzuglok für den Einsatz im Flachland und eine der grösseren Serien, die für die SBB ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 1.90
Preis incl. der geltenden MwSt.



Schlepptenderdampflok der DR BR 42.1881 mit Wannentender T30Schlepptenderdampflok der DR BR 42.1881 mit Wannentender T30
Beschreibung: Von der Reichsbahndirektion Wien ging 1941 die Anregung aus, die Lücke zwischen den Reihen 44 (Achsfahrmasse 20t) und 50 (Achsfahrm ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 2.49
Preis incl. der geltenden MwSt.



Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren

E-Loks 420 310-5 und 421 390-6 der SBB Baureihe Re 4/4II in Epoche IVE-Loks 420 310-5 und 421 390-6 der SBB Baureihe Re 4/4II in Epoche IV
Beschreibung:Das Set enthält die E-Loks 420 310-5 und 421 390-6 der Baureihe Re 4/4II in Epoche IV.Die Re 421 entstanden durch Umbau der neuesten ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 3.49
Preis incl. der geltenden MwSt.



E-Loks der SBB Baureihe Ae6/6 in Epoche IV - Set 3E-Loks der SBB Baureihe Ae6/6 in Epoche IV - Set 3
Beschreibung: Das Set enthält 2 E-Loks der SBB Baureihe Ae6/6 in Epoche IV - Set 3. Im Dezember 1955 nahm die erste Ae 6/6-Serienmaschine ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 3.35
Preis incl. der geltenden MwSt.



E-Lok der SBB Re4/4I Set 1E-Lok der SBB Re4/4I Set 1
Beschreibung:In den Jahren 1950 und 1951 wurden weitere 26 Loks mit den Nummern 426-450 gebaut. Diese Maschinen erhielten etwas stärkere 10-polig ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 3.79
Preis incl. der geltenden MwSt.



E-Lok Re486 der Mittelthurgaubahn in Epoche V - UserwunschE-Lok Re486 der Mittelthurgaubahn in Epoche V - Userwunsch
Beschreibung: Im Jahre 2000 wurden sechs TRAXX Lokomotiven an die ostschweizerische Mittelthurgaubahn (MThB) geliefert. Mit der Eingliederung der MThB ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 1.89
Preis incl. der geltenden MwSt.


EEP Eisenbahn-Simulation | AGB | Versandinfo | Datenschutz | Widerrufsrecht | Impressum | Hilfe