Eisenbahn-Simulation
eisenbahn.exe professional
Detailsuche
EEP Eisenbahn-Simulator eisenbahn.exe im EEP-Shop

Karwendelexpress -Set3


 Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen
 Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen
 Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen
 Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen
 Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen
Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen 
Für aktuelle Version ab EEP 11
Best.-Nr.: 

V11NJW30101

Autor/Copyright: Hans-Joerg Windberg (JW3)
Bereitstellung: 04.01.2019
Dateigrösse: 21.58 MB
Ihr Preis:
nur 5.99
Preis incl. der geltenden MwSt.


5 2 5
2
2
Vorbild im Gesamteindruck getroffen
2
Detaillierung und Materialnachbildung
2
Farbgebung (Farbechtheit z.B. im Bezug zu RAL)
2
Fahreigenschaften bzw. Funktionsumfang
0
Sound (individuelle Geräuschkulisse)
del.icio.us
Mister Wong
Twitter
Facebook
 
Beschreibung:

Der „Karwendel Express“ der DRG (Ep. 2)  

Um 1932 stellte die Deutsche Reichsbahn für ihre Bahnstrecke von München nach Innsbruck über das Karwendelgebirge eine Serie speziell für die Bedürfnisse des Tourismusverkehrs angepasste Wagen in Dienst, die in ihrer Bauweise den damals neu entwickelten Eilzugwagen entsprachen, jedoch in ihrer Inneneinrichtung komfortabler waren. Auch besaßen die Waggons schon witterungsgeschützte Faltenbalg- Übergange zwischen den Wagen, ein Komfort, der bei den Serienwagen erst nach dem 2. Weltkrieg bei DB und DR eingeführt wurde.

Ein dem damals erst wenige Jahre alten „Rheingold- Express“ entlehnter verkehrswerbender zweifarbiger Außenanstrich, der in den Farben Elfenbein und Blau ausgeführt wurde, unterstrich die Besonderheit der von den beiden Bahnverwaltungen DRG und BBÖ betriebenen Verbindung, die während der Olympischen Winterspiele 1936 in Garmisch-Partenkirchen ihren Höhepunkt erlebte.

Im Sommer-Kursbuch 1939 waren während der Sommersaison fünf D-Zug-Paare zwischen München und Innsbruck verzeichnet.

Erst zum Ende des Zweiten Weltkriegs wurde der Verkehr in dieser Form eingestellt und die Wagen bis in die 1970er Jahre im normalen Eilzugdienst eingesetzt.

Ein Exemplar ist im Bayerischen Eisenbahnmuseum Nördlingen erhalten.

Ein Zugstamm bestand mindestens aus 3 Reisezugwagen, von denen 1 Waggon ein gemischtklassiger ABC4ü (1.-3. Klasse, von außen sofort kenntlich an den auffällig unterschiedlichen Fensterbreiten) war und 2 Waggons reine 3. Klassewagen (kenntlich an den gleichmäßig breiten Fenstern) waren.

Ein Gepäckwagen, der zur Zubereitung einfacher Speisen ein Küchenabteil besaß, vervollständigte jeweils die Garnitur. Bei größerem Reisenden- Aufkommen, wurden der Stammgarnitur jeweils ein weiterer 3. Klassewagen und/oder ein gemischtklassiger ABC4ü (1.-3. Klasse) beigestellt.

Als Zuglokomotiven kamen vor allem die in München Hbf. bzw. in Innsbruck Hbf. beheimateten Lokomotiven der Baureihen E 16 und 1170/1045 (E 45) zum Einsatz. Aber auch E 04, E 17, E 44 und E 45.1 wurden vor den Waggons gesichtet.

 

Lieferumfang:

2 Reisezugwagen, davon 1 Gepäckwagen mit Küche:

DRG_Pw4uk32-105532Mue sowie

1 Sitzwagen 3. Klasse, z.B. als Verstärkungswagen

DRG_C4u32-16528Mue

in: Resourcen-Rollmaterial-Schiene-Personenwaggons-

Hinweise:

Die Modelle besitzen folgende Extras:

Jeder Waggon in den 3 Sets besitzt eine vorbildgetreu unterschiedliche Wagennummer, entsprechend den in München beheimateten Vorbildwagen, so dass sich aus 3 Sets eine komplette Zuggarnitur zusammenstellen lässt.

Zu öffnende Türen. Einstellbare Fahrgäste im Innenraum. Die Fahrgäste sind in zwei Gruppen mit zwei separaten Schiebereglern unterteilt, sodass sich dadurch insgesamt vier Besetzungszustände der Wagen ergeben. An den Wagenenden können die Faltbalgübergänge mittels Schieberegler betätigt werden. An beiden Wagenenden können Oberwagenlaternen (für die Kennzeichnung des Zugschlusses) mittels Schieberegler aufgesetzt werden. Durch einen extra Schieberegler je Seite lassen sich die Laternen in Tag- und Nachtstellung drehen, wobei die Nachtstellung beleuchtet ist. Weiterhin verfügen die Modelle über eine nachgebildete Inneneinrichtung und eine vordefinierte Position für die Mitfahrkamera und Beleuchtungsfunktion. Die Zuglaufschilder und Wagenreihungsnummern sind ebenfalls per Schieberegler einstellbar.

Bei den Modellen handelt es sich um High-Poly-Modelle, die vier LOD-Stufen besitzen, welche bei entsprechender Entfernung zum Modell angewendet werden. Die vierte LOD-Stufe greift bei 750m und weist noch ca. 170 Polygone auf.

Die Modelle wurden von Stefan Köhler- Sauerstein konstruiert. Das universelle Verwendungsrecht liegt bei mir (JW3).

Die Anlagen- Screenshots entstanden auf meiner Anlage „Der Time Saver“ (JW30080) und zeigen als Vorschlag vorbildgetreue Zugzusammenstellungen aus allen 3 erhältlichen Sets. Die abgebildeten Lokomotiven sind nicht Bestandteil der Sets.

Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen Bild 6 Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen Bild 6 Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen Bild 6 Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen Bild 6 Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen Bild 6 
Karwendelexpress -Set3 im EEP-Shop kaufen Bild 6 
Best.-Nr.:

 V11NJW30101

Autor/Copyright: Hans-Joerg Windberg (JW3)
Bereitstellung: 04.01.2019
Ihr Preis:
nur 5.99
Preis incl. der geltenden MwSt.


Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Bahnsteige und Rampen in ländlicher UmgebungBahnsteige und Rampen in ländlicher Umgebung
Beschreibung: 40 Einzelmodelle zum Bau von Bahnsteig- und Rampensystemen in vielfältigen Kombinationen. Dabei ergänzen sich 10 Splines und ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 4.00
Preis incl. der geltenden MwSt.



zweiachsige Gepäckwagen für den Nebenbahndienst der DB in EpIII - Set 1zweiachsige Gepäckwagen für den Nebenbahndienst der DB in EpIII - Set 1
Beschreibung: Die zweiachsigen Gepäckwagen der Bauart Pwi31a wurden auch weiterhin bei der DB im Nebenbahndienst eingesetzt. Meist wurden sie oh ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 4.70
Preis incl. der geltenden MwSt.



Lanz Bulldog Lanz Bulldog
Beschreibung: Lanz Bulldog war die Verkaufsbezeichnung für Ackerschlepper, die ab 1921 bis 1957 von der Heinrich Lanz AG (19 ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 5.69
Preis incl. der geltenden MwSt.



Richtungsschilder Set 3Richtungsschilder Set 3
Beschreibung: Dieses 3. Set mit Richtungszeichen enthält 36 Zeichen in der kompakten Bauform. Das bedeutet, die Schilder haben keine dreieckige ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 3.19
Preis incl. der geltenden MwSt.



Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren

Schienenbus VT95 Set 2 Epoche IIISchienenbus VT95 Set 2 Epoche III
Beschreibung: In Erinnerung an den Konstrukteur Norbert Popp erscheint das zweite Set des VT95. Norbert hatte verschiedene Ausführungen des VT95 ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 6.99
Preis incl. der geltenden MwSt.

Regionalbahntriebzug der BR 425 der DBAG - AusführungRegionalbahntriebzug der BR 425 der DBAG - Ausführung
Beschreibung:Die Triebwagen der Baureihen 425 des Konsortiums Siemens Transportation Systems/Bombardier/DWA sind leichte Elektro-Gliedertriebzüge ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 9.99
Preis incl. der geltenden MwSt.



Güterzuglokomotive BR 185 - Erweiterungsset 2 RailpoolGüterzuglokomotive BR 185 - Erweiterungsset 2 Railpool
Beschreibung:Die Traxx 2 ist eine Weiterentwicklung der Traxx-Baureihen, gegenüber welchen sie als augenfälligste Änderung einen & ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 7.99
Preis incl. der geltenden MwSt.



Umbaukesselwagen der Bundeswehr Epoche IVUmbaukesselwagen der Bundeswehr Epoche IV
Beschreibung: Das Modellset enthält zwei zweiachsige Umbaukesselwagen der Bundeswehr in der Lackierung RAL6014neu grünoliv und der Beschrif ...

Mehr Infos
Ihr Preis:
nur 5.70
Preis incl. der geltenden MwSt.


EEP Eisenbahn-Simulation | AGB | Versandinfo | Datenschutz | Widerrufsrecht | Impressum | Hilfe